ISM Adamo Racing

€ 199,95 *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

  • 02354711946199364
Der Adamo ist ein großer Favorit bei ISM und seit seiner Einführung im Jahr 2006 sehr beliebt.... mehr
Produktinformationen "ISM Adamo Racing"

Der Adamo ist ein großer Favorit bei ISM und seit seiner Einführung im Jahr 2006 sehr beliebt. Er verfügt über eine Schaumstoff- und Gel-Polsterung der 30er Serie, und ist ideal für Triathlon, Zeitfahren und Rennräder.

Wie alle ISM Sättel, verzichtet der Adamo auf eine Sattelnase, um den Druck auf das Weichgewebe zu reduzieren und maximale Durchblutung zu gewährleisten - so kommt es nicht zu genitalen Taubheitsgefühlen und die Fahrt wird deutlich gesünder und angenehmer.

Features:
Hochgezogene Hinterpartie bietet dem Becken maximalen Support
Haken zum Aufhängen des Rades in der Wechselzone
Geeignet für:
Triathlonräder
Zeitfahrräder
Länge: 245 mm
Breite: 130 mm
Polsterung: 30-Series Schaumstoff und Gel
Streben: Chromoly-Stahl

ISM steht für 'Ideal Saddle Modification' - aber auch für: mehr Leistung, höheren Komfort, längere Ausdauer, gesünderes Radfahren und mehr Spaß am Sport. Aus der Passion das Radfahren mit Hilfe einer neuen Sattelkonstruktion effizienter, gesünder und komfortabler zu machen, sind genau diese Modifikationen entstanden.

Die ISM Sättel zeichnen sich durch ihre zweigeteilte Nase mit Freiraum für die Weichteile und eine spezielle ergonomische Form aus, die es erlaubt, das Becken weiter zu neigen und somit aggressiver und gleichzeitig komfortabler auf dem Rad zu sitzen. Die Resultate dieser speziellen Form sind zum einen leistungstechnischer, zum anderen medizinischer Natur. Durch die stärkere Neigung des Beckens lässt sich eine höhere Wattzahl auf dem Rad erzeugen und gleichzeitig eine noch aerodynamischere Position einnehmen. Einer der wichtigsten Punkte hierbei ist, dass durch die gespaltene Nase der Druck von den Weichteilen genommen wird und ein 100% Blutfluss erhalten bleibt. Zum einen werden hiermit kurzfristige Folgen herkömmlicher Sättel, wie Taubheit der Weichteile, eingeschlafene Beine und Rückenbeschwerden genommen, zum anderen beugte man möglichen langfristigen Folgen wie Durchblutungsstörungen, Impotenz und Infektionen vor.